Tagebuchstart Archiv 02.08.2012 06.08.2012 19.09.2012 19.10.2012 28.10.2012 15.12.2012
02.08.2012

Ich wollte ja eigentlich diesjahr keine weitere Anschaffung machen, aber nun musste ich doch eine neue Waschmaschine bestellen. In meiner Doofheit hab ich einen Staubwedel mitgewaschen, dessen Stab die Türmanschette zerbohrt hat. Grummel. Erst wollte ich ja eigentlich nur den "Faltenbalg" (so heißt das Teil) austauschen, aber nachdem ich ewig auf der Suche nach dem passenden Ding für die Privileg-Waschmaschine war und die Handwerker nur unwillig die Maschine reparieren wollten, hab ich halt doch eine neue geordert. Ich kann ja verstehen, dass das keiner machen will. Jürgen und ich haben tagelang selbst versucht die alte Türmanschette, die wir schon runtergemacht hatten, wieder auf die Trommel zu bekommen. Der Federring wollte einfach nicht mehr um das Gummi rum, wir haben uns bei der Fummelei bald die Finger gebrochen. Jürgen hat irgendwann Maschine komplett auseinandergenommen und ohne Gehäuse wegen mehr Bewegungsfreiheit den Federring doch noch raufbekommen. Es war Wasser in der Maschine, also kann man bei normalem Wasserstand noch gefahrlos mit dem Loch waschen. Hab ich auch schon mehrmals getan. Der äußere Federring entpuppte sich auch als hartnäckig, deshalb hat Jürgen dafür ein Spannwerkzeug aus Holz und zwei Nägeln gebastelt, was prima funktionierte. Am besten das verkaufen wir gemeinsam mit der Maschine bei Ebay, ihre Waschleistung bringt sie ja einwandfrei.
Hoffentlich trudelt die neue Maschine bald ein. Man weiß ja nie so richtig was man bei der großen Auswahl nehmen soll, aber so verkehrt kann die von Bosch nicht sein. Halbwegs preiswert war die über Amazon auch, denn so viel Geld wollte ich auch nicht ausgeben. Und da kriegt ich bestimmt auch einfacher einen Reparateur ins Haus. Früher hatte ich nur eine Trommel für 5 kg und jetzt sind es 7 kg, was für uns eigentlich zu überdimensioniert ist. Aber egal, die hat ja jetzt Mengenautomatik, falls das auch funktioniert.
Kira schwimmtSchon zwei Urlaubs-Wochen vorbei. Heul. Aber mit dem Wetter hatte ich ja bislang Glück. Jürgen war mit Kira schon öfters baden. Oben hab ich mal ein kurzes Video eingestellt.
Dem neuen Auto geht es - bis auf einen Steinschlag (Heul) - auch noch gut. Morgen fahren wir nach Finsterwalde, um die 50 % Kfz-Steuerermäßigung in die Zulassung eintragen zu lassen. Eigentlich lohnt sich die Fahrt gar nicht, denn für das Auto bezahle ich dann nur 15,- Euro im Jahr. Lackfarbe zum Ausbessern des mikromäßigen Steinschlags, der wohl nicht der einzige bleiben wird, lasse ich mir auch zusammenmixen, denn bei Toyota gibt es nur noch Sticker und keine Lackstifte mehr.

So, für heute war's das wieder. Bis denne,
Kerstin Sell
06.08.2012
Die Waschmaschine ist heute gekommen. Sie hat eine Funktion, wegen der sich schon alleine die Neuanschaffung gelohnt hat: "Nachlegen". Super. Bei meiner alten Maschine bedeutete das immer Programmabbruch und bei dieser kann ich jetzt noch was hinterher zum Waschen reinstecken und das Programm setzt sich an derselben Stelle fort. Ganz toll. Die Maschine prüft selbst ob es geht oder nicht. Bei hohem Wasserstand und/oder hoher Temperatur oder während des Schleuderns bleibt das Einfüllfenster aus Sicherheitsgründen verriegelt. Ansonsten benötige ich von den ganzen Programmen wahrscheinlich hauptsächlich nur eines : "Schnell/Mix" - dauert grad mal 50 Minuten und ich hab ja meist nicht mehr als 3,5 kg. Ich hab heute auch schon "Extra Kurz" ausprobiert. Das dauert 15 Minuten und ist zum Auffrischen von Baumwoll- oder Pflegeleichttextilien oder für neue Textilien vor dem ersten Tragen gedacht. Für meine paar dunklen Shirts hat es aber auch gereicht.
Am Wochenende war in Herzberg mal richtig was los. Staraufgebot! Bei Affenhitze (!!!) traten Tim Toupet und Mickie Krause auf dem Herzberger Marktplatz auf. Jürgen hat zwischen den Acts Kira nach Hause geschafft, denn ihr wurde die Hitze und der Lärm zuviel. Es war aber auch irre heiß auf der Fläche.
So, für heute war's das wieder. Bis denne,
Kerstin Sell
Neue Bilder aus der Junghundegruppe. Diesmal war sogar eine zweite Mini-Aussie Hündin (Farbe: red-merle) dabei. Der erste Mini-Aussie der uns begenet ist, seit wir Kira haben.
19.09.2012
Ich frag mich jedes Mal, wenn ich hier mal wieder etwas einschreibe, wo die Zeit abgeblieben ist. Die Herbstdekoration im Wohnzimmer hab ich schon aufgebaut, den Kürbis vor die Haustür gelegt, den Raben und die Vogelscheuche aufgehängt.... es ist wohl wahr, der Herbst steht vor der Tür. Wegen mir kann er fernbleiben. Genauso wie der Winter.
Apropos Winter: Langsam muss ich auch Winterreifen für das neue Auto besorgen, denn bald ist Oktober und dann wollen alle welche kaufen. Diesmal würde ich gern welche mit Alufelgen nehmen, denn man fährt ja doch ein halbes Jahr damit herum. Und wirklich schön sind die schwarzen ollen Stahlfelgen nicht. Das hat mich zwar bisher nicht gestört, aber jetzt tut es das. Man wird wohl pingelig im Alter. Apropos Auto: Ich hab schon tausend Fahrvarianten ausprobiert, aber auf einen Spritverbrauch von unter 4 l/100 km komme ich mit dem Yaris Hybrid nicht. Dabei rolle ich immer schön aus, um die Batterie zu laden. Ich beschleunige sanft und rase nicht durch die Gegend. Beim "Spritmonitor" gibt es einige, die unter 4 Liter rumfahren und ich frag mich, wie die das machen. Grad jetzt, wenn er früh kalt ist, braucht er beim Losfahren doch etliches. Da schnellt der Verbrauchsbalken ziemlich in die Höhe. Genauso beim kurzen Stadtverkehr oder beim Beschleunigen, egal wie sanft ich das bewerkstellige. Und beim konstanten 100 kmh fahren braucht er auch so um die 6 l. Am liebsten würde ich mir die Anzeige gar nicht mehr angucken und einfach nur fahren. Aber ehrgeizig ist man ja auch. Bislang war der Durchschnitt 4,6 und heute ist er sogar 5,0. Grummel. Ich schieb das einfach mal auf den "Wintereinbruch". Es war heute früh aber auch wirklich schon kalt. Ich hab ja erst 2000 km runter und das Autohaus meint dass sich der Motor erst richtig einfahren muss. Na, mal schauen, wie sich das entwickelt.
Beim Orthopäden war ich auch mal wieder. Diesmal in Elsterwerda und ich hoffe, dass ich da bleiben kann. Ich kann ja nichts dafür, wenn meine Ex-Orthopäden in Rente gehen, Alzheimer kriegen oder nur noch Privatpatienten behandeln. Er hat mir 6 x KG aufgeschrieben, von der ich schon die Hälfte weg habe. Außerdem hab ich zur Krankenkasse noch eine Verordnung zur vorherigen Bewilligung geschickt. Es handelt sich um Wasser- und Trockengymnastik (oder so ähnlich), was 12 Monate dauern soll. Richtige Lust hab ich nicht, da einmal die Woche hinzugehen. Erstmal sehen, was die TK zurückschreibt. Wo sie doch jetzt Beitragsrückerstattungen machen wollen, werden sie das wohl übernehmen, denke ich mal.
Mein Gasanbieterwechsel hat natürlich wieder nicht so geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe. Die verlangen im Gegensatz zum Voranbieter die doppelte Rate (170,- Euro) und begründen das mit den bevorstehenden Wintermonaten. Es hakt wohl?! Ich wollte ja sparen und nicht mehr bezahlen. Ich hab mich sofort beschwert. Dann hätte ich ja gleich einen Tarif mit Vorauskasse nehmen können. Realistisch sind für die 3 Wintermonate etwa 100,- Euro monatlich. Wehe, wenn die sich nicht bald melden und die Rate anpassen.
Eine Freude gibt es noch. Die hat zwar auch wieder Geld gekostet, aber man muss sich ja mal was gönnen. Wollte ich nicht nach dem Autokauf, der neuen Waschmaschine und den neuen Fenstern nur noch trocken Brot essen. Hm, hat wohl nicht funktioniert. Ich hab mir jetzt doch ein neues weißes IPad (64 GB, Cellular) gekauft. Ich wollte es, um während der Arbeit vielleicht mal was dienstlich was "ergoogeln" zu können, obwohl das wohl doch nicht passieren wird. Unterwegs hab ich zwar manchmal halbwegs Empfang, aber zu Hause kann ich das vergessen. Da sitze ich halt auf dem Sofa und geh über unser WLAN und spare mir die Treppe ins Arbeitszimmer zum Laptop. Faulheit lass nach. Jedenfalls hatte ich ja bislang nichts von Apple und nun musste ich mich ja erstmal schlau machen, Apps runterladen, ausprobieren, alles einrichten, Schutzhüllen suchen, testen, kaufen, wieder zurückschicken usw. Dafür ist auch einige Zeit draufgegangen. Sogar mit einem Käferspiel (Bug Chucker) hab ich mich stundenlang beschäftigt und bald alle Level durch, obwohl ich sonst kaum spiele. Jedenfalls bin ich zufrieden damit und könnte wegen der Kompatibilität nun noch ein neues IPhone 5 gebrauchen. Vielleicht gewinne ich ja eins.
Apropos Gewinn: Mein letzter Gewinn waren zwei Karten für ein Konzert am 29.09. mit Max Mutzke im Jazzclub Unterfahrt München und Robin und Bianka gehen diesmal sogar hin. Dass ich das noch erleben durfte. Meine gewonnenen Annett Louisan-Karten und Mimi Westerhagen-Karten hat das Kind ja verfallen lassen. Ich bin froh, dass er es diesmal nicht tut. Wenn man schonmal was gewinnt, kann man das auch mitnehmen. Ach ja, eine TextApp für das IPad hab ich auch gewonnen. Die lade ich mir nachher im Store runter. Mal sehen, ob die was taugt.
So, für heute war's das wieder. Bis denne,
Kerstin Sell
19.10.2012
ScheiterhaufenDiesjahr hab ich so viele Äpfel im Garten, zumindest an einem der drei Säulenapfelbäume. Deshalb hab ich heute mal wieder Scheiterhaufen gemacht (Bild kann man größer klicken). Den konnten wir zum Kaffee sogar draußen essen, weil es heute richtig schön warm war. Vanillesoße gab es dazu. Und einen nervenden Hund, der seinen bunten Ball zerbissen und ein künstliches Seerosenblatt aus dem Teich zerfetzt hat. Ich weiß nicht, was derzeit mit Kira los ist, denn sie kriegt neuerdings immer irre Renn- und Bellanfälle. Ungezogener Unhund! Und manchmal liegt sie so lieb da und kann kein Wässerchen trüben.
Da Kiraschöne Wetter hat mich heute nachmittag natürlich in den Garten getrieben und weil ich so viel gezottelt und gebuddelt hab, tut mein Rücken wieder weh. War ja klar. Na, am 1.11. startet ja meine 1 Jahr dauerne Rückentherapie. Einmal wöchentlich donnerstags 18 Uhr ist der Kurs; mal schauen ob das was bringt. Aber besser als gar nichts, denn wenn ich nicht dazu gezwungen bin, mache ich alsolut gar keinen Sport.
Das Spiel "Bug Chucker" auf dem IPad hat sich übrigens erledigt. Derzeit bin ich "Angry Birds" - süchtig. Ich hab mir sogar als Gag einen roten Plüschvogel mit Sound gekauft :-) Ein grüner Schweinekopf müsste eigentlich auch noch her
Kleine Anmerkung: Vor einem Jahr war meine Fuß-Operation. Wie schnell doch die Zeit vergeht. Den zweiten Fuß lass ich mir vorerst nicht machen. Das war doch zu langwierig und schmerzhaft.
MixerMit dem Sparen wurde es auch in diesem Monat nichts. Winterräder mussten her (siehe unten) und einen Standmixer hab ich mir mal gegönnt. Der hatte bei Amazon gute Bewertungen und ich will ihn mal ausprobieren. Bei Ebay gab es ihn für 78,- Euro mit Versand. Ich hatte noch nie einen Standmixer und hab einen solchen bislang auch nicht vermisst. Aber nun musste einer her: für Shakes, Erdbeertunke, Gemüsesuppe, Kräuterbutter .... keine Ahnung, ich probier alles damit mal aus und werde im Internet nach Rezepten forschen.

So, für heute war's das wieder. Samstag fahren wir zu Katie Melua nach Leipzig. Bis denne,
Kerstin Sell
P.S. Ich glaub, ich hab mich heute auch erkältet. Schnupfen hab ich schon wie verrückt. Da kann ich wohl demnächst nicht wie geplant zur Grippeimpfung gehen. Na, Ende Oktober hab ich ja eine Woche Urlaub und kann mich zu Hause auskurieren. Da gibt es auch die "richtige" Uhrzeit zurück. Bloß gut.
P.S.S. Winterreifen hab ich inzwischen auch anbringen lassen. Obwohl es nur 15-er und keine 16-er wie die Sommerräder sind, sehen sie mit Alufelge trotzdem gut - und auf jeden Fall besser als mit schwarzer Stahlfelge - aus, finde ich.
Neue Bilder aus der Junghundegruppe von Oktober 2012.
28.10.2012
Vorgestern kam dieses stylische Teil an. Der Toaster passt super zu meiner KitchenAid-Küchenmaschine, die mir schon 3 Jahr gute Dienste leistet. Sinnlos irre teuer aber schön :-) Und neues Toast-Event-Gefühl: Nicht nur einfach den Lift runterschieben und schon geht es los. Nein, ein extra Schalter muss gedrückt werden und eine blaue Lampe zeigt an, das sich was tut. Einfach ausgeworfen wird das Toastbrot ebenfalls nicht. Ein kurzer Piepton verkündet das Ende des Bräunungsvorganges, das Brot bleibt im Toaster und damit warm. Man muss den Schieber wieder hoch drücken, wenn man es haben will. Erschrocken hab ich mich über die Größe und das Gewicht, aber der soll ja für die Ewigkeit halten und noch über Generationen weitervererbt werden.
Katie Melua Konzert in der Leipzig Arena war gut. Ich hätte vorher gar nicht so meckern brauchen, dass ich da schon wieder hin soll. Wir saßen zwar weit vorn, aber der großte Mensch im Saal saß wieder genau vor mir und musste dauernd mit seiner Freundin den Kopf zusammenstecken, sodass man gar nicht vorbeigucken konnte. Na, trotzdem sah man besser als von den Rängen. Und sogar die "Vorsängerin" Kate Miller-Heidke war eine Überraschung; leicht freaky aber stimmlich grandios :-) Derzeit meines Erachtens immer noch die besten Lieder von Katie: "I cried for you" und The closest thing to crazy und zu guter Letzt hier ein Video vom Liveauftritt der Kate Miller-Heidke(vorgestern in Hannover).
Heute wieder Winterzeit. Und pünktlich dazu hat es bei Robin in München schon gut geschneit.
So, für heute war's das wieder. Eine Woche frei - bloß gut. Bis denne,
Kerstin Sell
15.12.2012
Keine Zeit zum Schreiben und außerdem doktere ich schon ewig an einer Erkältung herum. Los ging es mit Halsschmerzen, gefolgt von Schnupfen und jetzt noch Bronchitis. Da ich nicht zum Arzt gegangen bin, bin ich nach dar Arbeit einfach bloß kaputt und will nur rumliegen. Lutschtabletten, Grippostad, Bromhexin, Cetebe-Drink.... nichts hilft. Zahnschmerzen unter der Krone hab ich auch noch, wenn Heißes oder Kaltes rankommt. PulloverIch tippe auf Wurzelentzündung, aber die Ärztin meint, das wird besser, wenn ich die Zahnfleischentzündung mit Chlorhexamed wegbekommen habe. Wir soll ich das Zeug unter das Zahnfleisch bekommen? Ich hab mir extra das Spray gekauft, aber das hilft auch nichts. Alles Mist. SpieltierIch kann auf keinen Weihnachtsmarkt fahren und muss Geschenke online einkaufen. Nächstes Wochenende wäre noch eine Chance, aber da kommen die Kinder. Na, mal sehen, vielleicht am 4. Advent. Sunny hat auch schon wieder einen neuen Pullover von mir bekommen. Etwas ungleichmäßig gestrickt, aber es geht.
Kira hat heute ihren 1. Geburtstag. Ihr Geschenk, ein Spieltier mit Weihnachtsmütze, hat sie schon fast zerstört. Mütze zerbissen, Augen abgeknabbert und Bommel abgerissen. Hat ja nicht lange gehalten. Ich hab es zwar neu geflickt, aber das war sicher eine sinnlose Tätigkeit.
So, für heute war's das wieder. Nur noch eine Woche bis zum Urlaub. Bis denne,
Kerstin Sell
Dezemberbilder von der Junghundegruppe.

E-MailMail mirSchreibt mir ruhig, wenn ihr Mitleser seid. (einfach Pfeil klicken > Mail-Link ist hinterlegt > eventuelle Zugriffsmeldungen auf das Mailprogramm zulassen).
Kommentare per Mail möglich und erwünscht (Veröffentlichung vorbehalten)