Tagebuchstart Archiv 01.06.2011 12.06.2011 25.06.2011 15.07.2011 30.07.2011 15.09.2011
01.06.2011
Ich hab heute gleich die Seite für Juni - August angelegt, in der Hoffnung, ein wenig mehr einzuschreiben. Derzeit gibt es nicht viel Neues. Jedenfalls ist erstmal Kurzurlaub bis Pfingstmontag angesagt.
Gestern haben wir das Aquarium wieder "aufgefüllt". Eine Brokatbarbe und ein Rotkopfsalmler hatten das Zeitliche gesegnet, sodass ich gleich zwei von jeder Sorte neu dazugekauft hab, um die Schwärme wieder aufzufüllen. Nur jeweils einen als Ersatz zu kaufen, war mir zu doof.
Von meinem großen Zalando-Paket hab ich heute letztendlich nur ein kiwigrünes Lacoste-Shirt behalten, was mit 39,- Euro für die Marke preiswert ist. Freitag wird sicher das "I'm walking"-Paket kommen, aber bei Schuhen hab ich ja so meine Probleme und werde wohl auch da kauf welche behalten. Aber versuchen tu ich es immer wieder. Für Jürgen sind auch Schuhe drin, die er in Wien einlaufen soll. Ich werde es wohl langsam aber sicher mal in Angriff nehmen, meinen Hallux Valgus operieren zu lassen. Es tut immer mehr am Ballen weh und jeder Schuh drückt. Ich hab mich schon im Internet schlau gemacht, aber es gibt so viele Methoden und soviel Pro und Contra, dass es einem vergehen kann. Nachher kann ich hinterher gar nicht mehr laufen?! Oder ich sterbe während der Operation an irgendwas? Oder es tut ewig lange weh? Ich kann mich nicht durchringen, aber mit dem Problem bin ich nicht alleine. Einen Beratungstermin hab ich mir jedenfalls schonmal für Juli geholt - der erste Schritt ist zumindest getan.

Technisch hab ich mich auch wieder etwas aufgerüstet: stundenlang hab ich meinem Handy ein neues Bada-Update gegönnt. Jetzt - nachdem es geklappt hat - ist wenigstes der Fehler beim Aktualisieren der Apps weg. Meinem Navi hab ich ebenfalls eine Erneuerung gegönnt und das Lifetime-Kartenupdate gekauft. Na, ich hoffe mal, dass das Navi auch noch lange lebt, damit sich das lohnt. Dass man zeitweise " durch die Luft" fuhr und alle neueren Kreisel und Straßen nicht erkannt wurden, hat mich langsam sehr gestört.
Im Fernsehen haben wir auch etwas Neues (Altes) für uns entdeckt: wenn es gar nichts mehr zu gucken gibt, dann schauen wir die alten Lassie-Folgen auf AnixeHD. Da kommen meistens gleich drei am Stück. Früher war die Welt wirklich noch in Ordnung :-)
Ich geh jetzt ins Bett. Denn Männern wünsche ich einen schönen Herren- , Vater- bzw. Himmelfahrtstag.
Bis denne,
Kerstin Sell
Bei Doppelherz bin ich übrigens mit dem Tagpfauenauge wieder unter den Gewinnerfotos und bekomme ein Gesundheitspaket. Mein Paket zum Testen von Persil-Waschmittel ist schon eingetroffen. Einige Einzeltüten für eine Waschladung und zwei große Flaschen waren drin. Da kann ich aber viel Waschen :-)
Die Gartengloxinien sind alle was geworden. Alle sechs Riesenknollen sind aufgegangen und blühen. Hier mal ein Bild von einem Exemplar:
12.06.2011
Heute ist übrigens nicht nur Pfingstsonntag. In Österreich ist heute erst Vatertag und ich persönlich hätte 24. Hochzeitstag. Wenn ich noch verheiratet wäre, könnte ich nächstes Jahr Silberhochzeit feiern. Wo ist bloß das Vierteljahrhundert abgeblieben?!
Kaum aus dem Österreichurlaub zurück, hab ich mir einen neue Deko für das Schlafzimmer gebastelt (siehe erstes Bild unten). Das alte Goldfischglas stand lange genug ungenutzt rum, sodass ich es mit destilliertem Wasser, künstlichen Seerosen und Steinchen gefüllt habe. Mal sehen, wie lange es so schön bleibt.
Im Garten ist alles gut gewachsen, denn meine Mutter hatte ich mit dem Gießen beauftragt. Hier regnet es ja leider schon seit ewigen Zeiten nicht. Der Rasen ist deshalb total verdorrt. Heute sah es auch mal kurz nach Gewitter aus, aber Pustekuchen. Also - hier kommen ein paar Bilder - alle zum "Großklicken" (Goldfischglas - Kübelclematis - Wandclematis - Passionsblume - Rose und ein unbekannter Schmetterling - Namenshinweise sind erwünscht)
         
Im Wienurlaub war es übriges toll. Wir hatten Supersonnenschein - bis auf den Wolkenbruch am Mittwoch. Die 600 km Anreise durch Tschechien vergingen erstaunlich schnell. Wir haben viel rumgespeist (chinesische Nudeln und österreichische Cocktails siehe Bilder, Frühstück im Hotel, Langos im Prater, Eis überall, Sachertorte, Leberwurstsemmel...) , haben viel gesehen (Stephansdom, Karlskirche, Opernhaus und viele weitere historische Gebäude, Burggarten, Donaupark, Prater (klar mit Riesenrad gefahren), Belvedere, Donauinsel, Kaiserwasser, UNO-Gelände... ), sind viel rumgelaufen, U- und Straßenbahn gefahren (mit 72 Stunden Tickets) und haben auch geshoppt (Mariahilfer Straße, Donaucenter). Eigentlich hätten wir noch mehr Zeit gebraucht. Zum Schluss gibt es noch drei Bilder (1. Blick aus dem Hotelfenster, 2. das Kaiserwasser hinter dem Hotel und 3. Mozart)
  
Das war's kurz für heute. Bis denne,
Kerstin Sell
P. S. Der Schmetterling ist nicht mehr unbekannt: Simone hat mir Folgendes mitgeteilt:
Hallo Kerstin, als langjährige Leserin (schon seit 2001) Deines Tagebuches war ich auch heute wieder Gast auf Deiner Seite. Dein Foto des unbekannten Schmetterlings habe ich als Anlass genommen mal wieder einen kleinen Kommentar zu schreiben. Bei dem Schmetterling handelt es sich um einen Syntomis phegea, zu deutsch Weißfleck-Widderchen, aus der Familie der Widderbären... ---- Dankeschön Simone und gute Besserung für dich!!! *** Und hier noch ein Link zum Thema: KLICK
25.06.2011
Endlich hat die ewige Autosuche meines Sohnes ein Ende gefunden. Es ist ein MERCEDES-BENZ C 320 T CDI, 224 PS Kombi mit Vollausstattung geworden (Baujahr 2005, Comand Navigation mit 6 Fach Wechsler und Harman-Kardon Logic 7 Surround Anlage, 7 Gang -Tronic, Vogelaugenahorn Innenraumdesign, Volllederausstattung mit Multikontursitzen usw.). Ich hoffe, dass er nun zufrieden ist und sich nicht allzusehr über die gegenüber dem Corsa wohl höheren Unterhaltskosten wundert. Hauptsache, er fährt nun auch mehr und lässt ihn nicht nur in München in der Tiefgarage stehen. Die Aktion hat jedenfalls genug Zeit und Geld gekostet und durch eine Prüfung ist er wegen Lernzeitmangels wahrscheinlich auch gefallen.
Da ich gesehen hab, dass meine Hobby-Berliner-Backmischung demnächst verfällt, hab ich mich heute mal an das frittieren herangewagt. Ich mag das ja nicht so sehr, weil ich erstens keine Fritteuse hab und weil zweitens das Schmalzgebäck nicht so sehr diätetisch ist. Wo ich doch gerade wieder abnhemen will! Es sind Schürzkuchen und ein paar Berliner geworden. Viel Sauerei, aber geschmacklich sind sie gut. Die Schürzkuchen sehen zwar nicht so aus, wie sie meine Polzener Oma früher immer gemacht hat, aber für das erste Mal sind sie in Ordnung. Ich hab auch extra neue Konfitüre aus eingefrorenen Erdbeeren, gekauften Bananen und dem letzten selbstgezogenem Rhabarber gemacht. Schmeckt sehr lecker!
Das war's kurz für heute. Bis denne,
Kerstin Sell
Jürgen sagt, er kennt die Schürzkuchen, Kameruner, Kravatten - oder wie auch immer die heißen untder dem Namen Eselsohren, aber die wären nicht aus Hefeteig. Die heißen auch Räderkuchen, Hobelspäne, Hasenohren oder Schoitnköichl.
15.07.2011
Ich bin froh, dass wir die Plasterarbeiten nicht selbst gemacht haben. Wir wären nie so schnell wie die Firma fertig gewesen. Mit großem Gerät (der Bagger passte kaum in die Einfahrt) sind die angerückt und waren nach gut drei Tagen fertig. Jetzt muss nur noch der Fugensand ein- und weggefegt werden und dass ist es ganz fertig. Etwas Gras hab ich daneben schon wieder angesät, aber noch wächst es nicht so richtig. Vielleicht wurde es aber auch vom vielen Regen weggespült. Bloß gut, dass ich die Rasengittersteine los bin. Die ewige Unkrautzupferei hat mich langsam genervt und Gras wuchs dort sowieso nie drin.
Einen Operationstermin für den 20.10. im Herzberger Krankenhaus habe ich mir auch geholt. Ich ringe aber noch mit mir, ob ich den Termin wahrnehme oder ob ich doch lieber nocheinmal zu einem Fußspezialisten wegen meinem Hallux Valgus gehe. Obwohl der Arzt hier sehr nett war. Grübel, grübel! Ich lese und lese und mache mich immer mehr verrückt. Na, ein wenig Zeit hab ich ja noch. Zm Klassentreffen, das am 22.10. sein soll, kann ich dann aber auch - im wahrsten Sinne des Wortes - nicht hingehen.
Jürgen hat das Fundament für mein Metallgerätehaus fertig und bastelt nun am Aufbau desselbigen. Bis Robin am kommenden Freitag für ein paar Tage nach Hause kommt, soll es stehen :-) Und morgen werde ich mal wieder mit dem neuen Hand-Spindelmäher von Gardena, den ich mir geleistet habe, durch den Garten wirtschaften, wenn es das Wetter zulässt. Die Ränder muss man leider immer mit der Hand (Akkuschere) nachschneiden. Außerdem muss ich noch an vielen kahlen Stellen neues Gras einarbeiten. Das hat man eben davon, wenn man so pingelig ist. Und dann hab ich es wieder im Kreuz. Ich lerne eben nie dazu.
Morgen abend gehen wir zum Griechen. Meine Eltern haben uns eingeladen, ihren Hochzeitstag mit ihnen zu feiern.
Das war's kurz für heute. Bis denne,
Kerstin Sell
Ich hab wieder was im Wert von ca. 150 Euro gewonnen: Von SBT Skin Biology Therapy das Augenserum, eine Gesichtsmaske und eine Probiergröße der Reinigungsmilch.
Außerdem hab ich bei Pringles ein Produktpaket mit drei Packungen Xtreme Flavour gewonnen: das war's dann wohl mit der Diät :-)
30.07.2011
meine BilderBeim Haarspezialisten war ich am 20.07. und deshalb gibt es hier Neues zum HAARPROBLEM gibt es hier zu lesen --->.
Die Kinder sind schon wieder im München und der 80. Geburtstag von Jürgens Vater ist auch vorbei. Die Zeit rast - zwei Wochen Urlaub nur noch und totales Scheißwetter. Ich sitze den ganzen Tag nur in der Bude, denn 15 Grad sind ziemlich wenig. Wenigstens hab ich einen Pflaumenstreuselkuchen gebacken, den wir gleich verspeisen können.
Ich wollte heute eigentlich meine Bob Ross - Ausrüstung wieder hervorkramen und ein Bild malen, aber irgendwie fehlt mir die Lust. Wahrscheinlich kann ich das auch gar nicht mehr. Und wer weiß, ob die ganze Ölfarbe noch gut ist. Ich ringe noch mit mir - vielleicht morgen. Ich muss erst nochmal ein paar Bob Ross-Videos schauen, um wieder reinzukommen. Das Foto mit meinen bisherigen Bildern kann man groß klicken, aber Achtung - es ist auch groß.
Meine Gartenblechhütte steht nun auch. Jürgen hat davor noch eine Betonplatte mit Steinen gegossen, damit es schöner aussieht. Ein neuer Schlauchwagen ist auch dazugekommen. Ich hoffe, der taugt mehr als sein Vorgängermodell, aber hier ist wenigstens nicht so viel Plastik dran.
Zum Geburtstag seiner Mutter durfte Jürgen gestern alleine fahren. Ich hab in der Zeit die verschlissenen Holzfensterbretter im Wohnzimmer mit Folie bezogen. Sieht halbwegs gut aus, finde ich. Muss reichen, bis ich mir mal neue Fenster gönne. 
Einen neuen Wohnzimmerteppich haben wir uns auch bestellt. Ich wollte ja warten, bis Hasso mal das Zeitliche segnet, aber ich hatte den alten Teppich fast 14 (!!!) Jahre drin. Die alte altrose Auslegware löste sich jetzt an den Klebestellen, manche Flecken gingen nicht raus, sie schlug Wellen - ich hatte es so satt. Kommende Woche wollen wir hoffentlich erfolgreich versuchen, den alten Teppich aus Kostengründen selber rauszumachen, denn am 12.8. kommen die Verleger, die sie bis an die Schrankwand ran und um das Aquarium herum auslegen müssen. Wenn ich in ein paar Jahren mal neu tapeziere und mir vielleicht auch neue Wohnzimmermöbel kaufe, kommt was Besseres bzw. Ausgesuchteres (Laminat, Fliesen oder ähnliches)rein. Sonst nehmen wir ja immer Velours, aber diesmal haben wir 4 x 8 Meter beige gemusterte Schlingenware aus dem Angebot genommen, was bei der Größe es immer noch teuer genug ist. Besser wird es auf jeden Fall aussehen und vor allem verschwindet die blöde Naht-Klebestelle, die ich derzeit direkt in der Laufrichtung habe.
Das war's kurz für heute. Bis denne,
Kerstin Sell
Huch erschreck - ein Gruppenfoto vom 80. Geburtstag: Jürgens Eltern, eine Schwester seines Vaters sowie Robin, Bianka, "Sunny", Jürgen und ich :-) Wer wer ist, muss jeder alleine herausfinden, aber das erklärt sich wohl von selbst.
15.09.2011
Ewig hab ich jetzt nicht eingeschrieben. Im Sommer ist halt auch wenig Zeit. Nach der Arbeit wurstele ich im Garten rum und abends mach ich am Rechner nur noch das Nötigste: Preisausschreiben, Ebay, Onlinebanking und vielleicht noch bei Facebook gucken. Bei den Preisausschreiben war die Ausbeute in letzter Zeit rar. Außer einem Buch, einem Lippenstift von DIOR (der war dafür wirklich schön) und einem Milka-Kakao-Pads-Testset mit zwei Lila-Kuh-Tassen und Keksen flatterte nichts ins Haus. Ach doch: Eintrittskarten für ein Konzert mit Annett Louisan in München hatte ich noch gewonnen, aber das Kind hatte ja keine Lust zum Hingehen.

Bevor wir im August nach München gefahren sind, hatte ich mich doch noch zur Bob-Ross-Malerei durchgerungen. Robin wollte ja ein Bild zum Geburtstag als Geschenk haben (das mit dem Wasserfall) und aus der restlichen Farbe auf der Palette hab ich noch ein kleines Winterbild zusammengezimmert, das jetzt im Flur hängt. Für Robins schwarzes Wohnzimmer hab ich noch einen schwarzen Schattenrahmen aus Holz besorgt, der ziemlich teuer im Verhältnis zur Leinwand war. Naja, jetzt ist alles Malzeug weggeräumt und wird wahrscheinlich wieder erst in zwei Jahren hervorgekramt, wie ich mich kenne.

Der neue Wohnzimmerteppich liegt nun auch schon wieder einen Monat. Ich bewundere den Fußbodenverleger, wie der das so toll bei der großen 8 x 4 Meter-Rolle hinbekommen hat. Man sieht überhaupt nicht, dass es an der Schrankwand und am Aquarium nur "bis ran" verlegt ist. Gestückelt wurde diesmal nur unter dem Sideboard und da sieht man gar nichts. Es ist sooo schön ohne blöde Naht mitten im Weg. Und weil der olle Hund natürlich gleich am zweiten Tag sein Essen auf den Teppich erbrechen musste (Gott sei Dank keine Suppe - bekam man super raus), wurde Hasso ausgesperrt. Ich hätte einen Tobsuchtsanfall bekommen können. (Naja, ich hab einen bekommen.) Nun wimmert er immer vor dem Babygitter rum, das wir in den Türrahmen geklemmt haben. Das hat er nun davon. Für uns ist es zwar auch umständlich, immer durch die Gittertüre zu gehen, aber wenn Hasso draußen ist, steht sie ja immer offen.

Morgen wird meine neueste Errungenschaft geliefert. Nie wollte ich einen haben, hab mich immer strikt geweigert, aber nun hab ich mir doch einen bestellt: und zwar einen Kondenswäschetrockner von LG (hier der Link: klick) Er hat zwar nur Energieeffizienzklasse B, aber dafür war er trotzdem oft Testsieger im Handling und in der Trockenleistung. Die Bewertungen bei Amazon waren ebenfalls positiv, also hab ich zugeschlagen. Die Trockner mit A+++ sind viel teurer, da kann ich für die Preisdifferenz mit meinem noch viel Strom verschwenden. Hoffentlich bin ich auch zufrieden, aber ich erhoffe mir schöne fluffige Handtücher und nicht mehr solche Bretter. Gerade im Winter hab ich immer wenig Platz zum Trocknen und für Bettwäsche ist er bestimmt auch gut. Oben im Bad soll das Teil erstmal stehen, obwohl neben der Wanne nicht der idealste Platz ist, aber es ist derzeit die einzig mögliche Stelle. Wird mein Designbad halt leider ein wenig verunstaltet. In die Garage könnte er noch, aber das gefällt mir bestimmt auch nicht. Na, mal schauen, ob ich morgen begeistert bin.

Ansonsten denke ich andauernd an meine bevorstehende Hallux-Valgus-OP am 20.10.2011, die sicher kein Spaziergang wird. Aber auch da hoffe ich, dass ich hinterher doch froh bin, dass ich es gemacht habe. Natürlich sag ich das bestimmt erst, wenn die Schmerzen und Schwellungen vorbei sind und ich wieder richtig laufen kann. Wird schon gut gehen!!! Ansonsten gibts nicht viel Neues. Ach ja, neue Fische sind in Aquarium eingezogen: 2 hübsche Koi-Schwertträger (die sich nicht fotografieren lassen wollten) und zwei Ersatz-Brokatbarben für die verstorbenen Altfische.
Das war's kurz für heute. Bis denne,
Kerstin Sell
P.S. Hab das Bild vom Trockner im Bad nachgetragen. Sieht doch nicht ganz so verboten aus, wie ich dachte.
E-MailMail mirSchreibt mir ruhig, wenn ihr Mitleser seid. (einfach Pfeil klicken > Mail-Link ist hinterlegt > eventuelle Zugriffsmeldungen auf das Mailprogramm zulassen).
Kommentare per Mail möglich und erwünscht (Veröffentlichung vorbehalten)