Tagebuchstart ARCHIV 04.06.2014 08.06.2014 12.07.2014 28.07.2014 12.08.2014 27.08.2014
04.06.2014
Das Bad ist endlich fertig. Am Freitag haben wir Jürgens Geburtstag gefeiert und alle haben es bewundert und für toll befunden. Nur wir trauen uns nicht es zu benutzen, bei ich die schöne neue Dusche nicht putzen will. Das Waschbecken wische ich auch immer gleich aus, aber ich vermute mal, dass sich das nach einer gewissen Zeit geben wird. Ein paar Bilder stelle ich mal hier rein. (Hier klicken für Badbilder!) Ich bin zufrieden, weil es trotz der Möbel und Hängeschränke viel größer als bisher wirkt.
So, für heute war's das. Muss noch im Garten was tun, obwohl ich wieder "Rücken" hab.
Bis denne,
Kerstin Sell
Im Internet hab ich bei Gartenversand doch noch für die verfaulte "Wizard of Oz" einen Ersatz bestellt und da waren noch zwei Pompon-Dahlien als Dankeschön dabei. Sicher, weil die schon so keimten und sonst Abfall gewesen wären: eine rot-weiße "Little William" und eine gelbe "Deepest Yellow". Also hat sich meine Dahlien-Sortenanzahl insgesamt auf 19 erhöht. Ich komme ja kaum mit dem Laminieren von Steckschildchen hinterher.
Die bisher nicht erschienene Balldahlie Eveline guckt nun doch aus der Erde. Vielleicht ist das eine späte Sorte.
P.S. *Jammer* - die halbe Urlaubswoche ist schon rum.
08.06.2014
Ganz schön warm. Mir persönlich schon wieder zu warm. Und morgen ist der letzte freie Tag. Morgen kommen meine Eltern zu Besuch. Ansonsten haben wir Pfingsten mit dem Anschauen der 8. Staffel von Dexter auf Blueray verbracht.
Frohe Pfingsten!
Bis denne,
Kerstin Sell
P. S. Robin ist beim VW-Treffen in Bautzen und hat noch kein Lebenszeichen von sich gegeben. Aber das war ja fast klar.
12.07.2014
Jürgens AnzugJürgen hat sich im PaunsdorfCenter im Modehaus Fischer sein ganzes Outfit für Robins Hochzeit besorgt. Sieht gut aus, finde ich. Ich hab mich nun nach 100 Paketen mit weißen Boleros und ebensovielen weißen Abendtaschen für zwei Teile entschieden, die man dauend tragen kann. Es ist keine typische "Glitzer-Clutch" gewurden, sondern eine kleine Ledertasche von Gerry Weber (guckst du hier). Zum altrosa Kleid passt sie hoffentlich auch. Nun müsste ich noch ein wenig abnehmen und dann kann die Hochzeit kommen. In genau drei Wochen ist das Kind schon verheiratet und 14 Tagen findet der Polterabend statt.
Meine Mutter musste sich ja gestern noch den Mittelfußknochen brechen und weiß nun gar nicht, wie das zur Hochzeit werden soll. Mittwoch wird das Teil gerichtet und operiert. Wenigstens hat sie schöne rote Krücken bekommen, die zu ihrer Hochzeitsjacke passen. Rote Schuhe hatte sie nun auch gefunden, aber da kann sie ja nun mit dem Gipsbein nur einen anziehen. Na, das wird schon wieder werden.

Das Wetter ist derzeit leider auch wie im April. Kaum hat man sich auf die Hollywoodschaukel gesetzt, regnet es auch schon wieder. Durchgehend warm will ich es haben. So maximal 25 Grad und nachts darf es regnen. Aber so wird es ja leider nie. Wehe, mein ganzer Urlaub ist verregnet. Noch eine Woche arbeiten und dann isr frei. Kommenden Freitag sind wir vielleicht im Fernsehen zu sehen. Ich hab Karten beim MDR in Leipzig für die Sendung Riverboat gekauft und diesmal ist es live. Davor gibt es noch schönes Essen und um 22 Uhr beginnt die Show.

Ansonsten renne ich auch wieder nur zum Arzt. Angelesen habe ich mir nach den Symptomen Ohrspeicheldrüsenkrebs, aber das will ich lieber nicht haben. Das ist was ganz Doofes, was man das so darüber liest. Beim normalen Zahnarzt und beim Oralchirurgen haben sie mir gesagt, dass der Knubbel in der Wange und am Kiefer nichts von den Zähnen ist. Der Oralchirurg hat auf Speicheldrüsenentzündung oder so getippt und mich saure Bonbons Lutschen lassen. Hilft aber nicht. Die ganze rechte Seite ist so ein blödes Druckgefühl wie Ohren- oder Zahnwurzel- oder Kiefernhöhlenentzündung. Es soll demnächst - wenn das überhaupt geht - Ultraschall gemacht werden. Na, mal sehen. Einen Ohrenarzttermin wollte ich mir sicherheitshalber auch zwecks Abklärung holen, aber da geht kein Mensch ans Telefon. Vielleicht fahre ich im Urlaub einfach mal so hin. Mit den Zahnhälsen hab ich auch wieder zu tun, aber das ist vergleichsweise harmlos. Keine 50 und schon tausende Zipperlein. Mein Rückenschulrezept bekomme ich auch nicht "alle". Es sind noch 20 Stunden offen, aber ich war auch schon 5 Wochen nicht bei der Gymnastik. Kein Wunder, wenn man dauernd mit neuen Krankheiten zu tun hat und nebenbei noch 40 Stunden arbeiten geht und abends 4 Stunden im Garten werkelt.

So, für heute war's das. Zum Kaffee gibt es jetzt Eierkuchen :-)
Bis denne,
Kerstin Sell
28.07.2014


Polterabend ist überstanden :-) Nun kann die Hochzeit kommen... Mehr Text gibt es nicht. Mir ist zu warm zum Schreiben.



So, für heute war's das.
Bis denne,
Kerstin Sell

Das Bild oben links zeigt meine Kartoffelausbeute von diesjahr aus dem Kartoffelsack. Vielleicht hätte ich noch einen Monat mit dem Entleeren warten sollen, aber das Kraut war schon so braun.
12.08.2014
Hochzeit vorbei, die Kinder in den Flitterwochen und meine vier Wochen Urlaub sind auch fast zu Ende. Ich wollte so viel machen, aber wie immer ist kaum was davon geworden. Zu ein paar wahllos ausgwählten Bildern der Hochzeit gelangt ihr duch einen Klick auf das große untenstehende Foto (bitte Geduld beim Laden).
Robin Sell und Bianka Brockfeld-Sell
Bis denne,
Kerstin Sell
P.S. Eine neue technische Errungenschaft und eine neue Uhr sind im Urlaub mein Eigentum geworden: ein Kindle Paperwhite und eine Spangenuhr von Calvin Klein
P.S.S. Auf dem Polenmarkt in Bad Muskau waren wir auch mal wieder. Vater wollte BI58 und ich hab mir eine Tasche, ein Tuch, Schmuck und noch eine Uhr gekauft.... insgesamt aber alles Dinge, die ich nicht wirklich gebraucht hab
27.08.2014
In genau einem halben Jahr werde ich 50. Schreck lass nach - ich kann es nicht glauben. Vor 15 Jahren hab ich Jürgen im Internet kennengelernt und genauso lange schreib ich schon Onlinetagebuch. Die ersten Varianten über ein Forum bei Parsimony und danach bei wordpress sind der Forenschließung bzw. dem Datentot zum Opfer gefallen. Schade, denn es war mal schön, alles nachzulesen. Seit März 2009 speichere ich nun alles auf meinm eigenen Webspace und hoffe, dass Sicherungskopien und Backups etwas Schutz bieten.

Weil ich so in Nostalgie schwelge, hab ich mir gestern bei Amazon den Song "She's got that light" von Orange Blue runtergeladen. Mit "Du trägst keine Liebe in dir" von Echt verbinde ich dasselbe Gefühl. Das Lied habe ich im Hotel in Hilchenbach-Müsen zum ersten Mal 1999 gehört und für toll befunden. Dort traf ich Jürgen das erste Mal live [und fand ihn trotz aller Internetliebe plötzlich doof ]. Ich nenne das immer den ersten Schock des Real Lifes.
Ich hab mal auf meiner alten Homepage von damals gekramt: Hier klicken für einen blinkenden bunten Ausschnitt meiner damaligen Fotoseite. Das waren Zeiten. Inzwischen ist man ja etwas abgeklärter, was aber wohl beinahe jede Beziehung so mit sich bringt, aber ich erinnere mich gerne daran, wie alles damals war.
Inzwischen hab ich aus nostalgischen Gründen doch mal geguckt, ob ich noch ein paar Reste des alten Parsimony-Tagebuchs restaurieren kann. Wenigstens für mich. Das ist aber eine Lebensaufgabe. Da brauch ich viel Zeit, aber ein paar Beiträge ließen sich retten, die ich auf 'ner alten Festplatte gefunden hab. Bestes Fundstück bis jetzt:

2002 Geschrieben von Kerstin am 04. Mai 2002 20:07:10:
.... Robin kam gestern erst 23.20 Uhr nach Hause. Ich war ziemlich sauer, denn er ist ja erst 13. Dafür hat er heute freiwillig Strafarbeit erledigt und sein Zimmer tiptop aufgeräumt. Wenn es nur mal so ordentlich bleiben würde!!! Morgen will er noch saugen und staubwischen. Mal sehen, vielleicht verrate ich ihm dann doch noch das Passwort, mit dem wir seinen Rechner blockiert haben *g*. Er rätselt schon die ganze Zeit herum und kommt nicht auf "Dumpfbacke" :-) Er hat aber schon Schlampenrobin, Torfnase, Müllzimmer, Dummbatz und ähnliche Konstruktionen ausprobiert. Wenigstens ahnt er schon die Richtung.....

Ja, ja, das Kind hat mich manchmal ganz schön genervt und nun ist es schon verheiratet :-)
Irgendwann raffe ich mich mal auf und sortiere den kläglichen Rest. Wäre ja schade drum.
Für heute war's das. Bis denne,
  Koschtes Smilie   Kerstin Sell
E-MailMail mirSchreibt mir ruhig, wenn ihr Mitleser seid. (einfach Pfeil klicken > Mail-Link ist hinterlegt > (eventuelle Zugriffsmeldungen auf das Mailprogramm zulassen).
tagebuch@kerstinsell.de
Kommentare per Mail möglich und erwünscht (Veröffentlichung vorbehalten)