Tagebuchstart ARCHIV 05.02.2013 20.02.2013 20.03.2013 09.06.2013 20.06.2013
05.02.2013
Happy New Year! Fast zwei Monate schon wieder nicht eingeschrieben. Ich weiß auch nicht, warum die Zeit immer so schnell vergeht. Dauernd hatte ich Schnupfen und Husten - vor Weihnachten und nach Weihnachten auch. Als fleißiger Arbeitnehmer lässt man sich ja nicht krankschreiben, sondern schleppt sich weiter zur Arbeit.
Mein Frontzahn ärgert mich auch, hoffentlich ist da nichts mit der Wurzel, denn Heißes und Kaltes tut weh. Die Zahnärztin meint zwar, dass es eine Zahnfleischentzündung wäre, aber die geht auch trotz dauerndem Spülen mit Chlorhexamed nicht weg. Langsam stinkt mich das an. Am Dienstag hab ich wieder einen Termin, mal sehen, was sie sagt. Inzwischen war ich auch beim Kieferchirurgen, da ich mit dem Gedanken spiele, mir 1 bis 2 Implantate setzen zu lassen. Es wird wohl aber nur auf ein Implantat rechts oben hinauslaufen, da auf der anderen Seite erst der Knochen umständlich aufgebaut werden müsste. Das ist erstens teuer und zweitens dauert es noch ewiger als ein normal gesetztes Implantat.
Ist das nicht schrecklich?! Diesen Monat werde ich schon 48 Jahre alt. Und von Krankheiten schreibe ich auch nur noch. Grummel. Es geht unweigerlich bergab. Und diesjahr kommt mein Kind nicht zu meinem Geburtstag. Nochmal Grummel.
   
Im Weihnachtsurlaub hab ich Sunny einen neuen Pullover gestrickt. Der passt diesmal auch halbwegs.
So, für heute war's das wieder. Bis denne,
Kerstin Sell
20.02.2013
Ich hab mich nun doch dazu durchgerungen, es mal mit einem Zahnimplantat zu versuchen. Ende Mai hab ich dafür einen Termin. Hoffentlich tut das nicht so weh und es wächst gut ein. Auf der anderen Seite muss die weiter hinten liegende Zahnlücke vorerst bleiben, denn die Variante, bei der zunächst ein Knochenaufbau erfolgen müsste, war mir zu teuer und zu zeitaufwändig.
Ich hab mal wieder was gewonnen. Ein Fan-Paket des Filmes "Django Unchained" über MovieMaze. Es ist aber noch nicht angekommen, also weiß ich nicht genau, was es ist. Ich tippe auf Feuerzeug, Halstuch und Mütze. Mein zweiter Gewinn - ein schwarzes Dessous-Set von Victroria's Secret über glitz.tv ist ebenfalls noch nicht da. Die Größen, die da zur Auswahl standen, passen mir aber sowieso nicht. Schade. Und zu guter Letzt als Dritter Gewinn: über Facebook ein Test-Paket 3 KNORR Feinschmecker Suppen
Es ist derzeit gar nichts weiter los. Nächste Woche muss ich zwei Tage zum Lehrgang und Mittwoch hab ich einen Tag Urlaub wegen meinem Geburtstag. Außer meinen Eltern, meiner Schwester und meiner Freundin + Mann kommt aber keiner weiter. Wehe, das Kind skypt nicht wenigstens mit mir!
Es soll jetzt endlich Frühling werden, denn den Winter hab ich richtig satt. Leider ist aber noch nichts dergleichen in Sicht, denn es schneit andauernd. Ich hab heute trotzdem zwei neue Sorten Dahlienknollen bei Gärtner Pötschke geordert, damit ich mich wenigstens schon gedanklich mit Gartenarbeit beschäftigen kann. Ich muss dann aber wirklich mal ein paar alte Knollen aussondern, denn langsam werden die doch zu viel. So einen großen Garten hab ich ja gar nicht.
Neue größere Errungenschaften gibt es auch nicht. Ich hab mir nur neue neutrale Kaffeelöffel und Kuchengabeln (WMF "Bistro") für den Dauergebrauch gekauft, da komischerweise, von meinem bisherigen Alltags-Besteck nur noch Einzelteile vorhanden sind. Die hab ich alle bei Ebay eingestellt, aber bis auf einen einzigen von meinem Eierbecher-Set verbliebenen Eierlöffel (das waren mal 6!), haben die noch keine Gebote. Wo die Löffel alle geblieben sind, frage ich mich. Vielleicht landeten die gemeinsam mit leeren Joghurtbechern im Müll. Das ist meine einzige Erklärung.
Das Glücksprojet. Wie ich (fast) alles versucht habe, der glücklichste Mensch der Welt zu werden Dieses Buch hab ich auch mal wieder geschafft. In einem Rutsch. Ich musste stellenweise öfters lachen und hab mich oft wiedererkannt. Außerdem war es nicht so lang. Natürlich ist dies kein literarisch anspruchsvolles Buch. Mein daraufhin begonnenes Glückstagebuch hab ich eine Woche durchgehalten. Anscheinend hab ich nicht so viele aufschreibenswerte Glücksmomente. Und wahrscheinlich muss ich das andere Buch : Das Fitnessprojekt: Wie ich (fast) jeden Scheiß ausprobierte, um in Form zu kommen auch lesen, weil es sicher ebenso lebensnah ist.
So, für heute war's das wieder. Bis denne,
Kerstin Sell
Neue Bilder aus der Hundeschule vom Monat Januar und Februar (klick). Kira macht Hundeschule Spaß. Und mir auch, weil ich dann mal gute 3 Stunden ganz für mich alleine zu Hause bin :-) Da lungere ich zwar auch nur rum, solange die Gartensaison noch nicht gestartet ist, aber die vollkommene Ruhe ist auch mal schön. Das denkt sich Jürgen bestimmt auch, wenn er zur Hundeschule fährt. Aber eigentlich ist er immer alleine zu Hause, wenn ich arbeiten bin.
20.03.2013
Mein Tagebuch mutiert zum Monatsbuch. Ich frage mich auch immer wieder, wo die Zeit geblieben ist. Schon wieder ein Monat vergangen und noch kein Frühling. Unser kommender Salzburg-Urlaub wird wohl eher ein Winterausflug werden. Ich bin aber trotzdem froh, mal ein paar Tage rauszukommen. Kira geben wir in die Hundepension, denn sie kann nicht mitkommen. Es ist ihr aber beim letzten Mal dort auch gut ergangen, sodass wir dahingehend wenig Bedenken haben. Aber fehlen wird uns das Mäuschen schon. Auf dem Hinweg wollen wir kurz bei Robin in München anhalten und bei den Kindern eine kurze Stippvisite machen. Ostern kommen Sie zwar für ein paar Tage zu uns, aber viel Besuchszeit haben sie hier nicht eingeplant.
Vorhin waren wir im Herzberger Bürgerzentrum bei einer Buchlesung/Fotoshow (Wer schön sein will, muss reisen: Ein Selbstversuch im Land der runden Frauen) mit Tine Wittler. Eine Karte hatte ich gewonnen und eine haben wir gekauft, weil keiner alleine hingehen wollte. Es war ganz interessant und es hatten sich auch viele Leute eingefunden. Ein signiertes Buch haben wir zwar nicht gekauft, aber Fotos gemacht. Weil Jürgen mit seinen Wurstfingern nicht fotografieren kann, bin ich natürlich verwackelt und muss ganz "klein" bleiben. Dafür sind Jürgen und Tine sooo schön getroffen. Wer auch noch zu so einer Veranstaltung möchte, kann sich hier informieren.
Neueste Errungenschaft des Monats März ist ein weißes IPhone5, das außerdem natürlich noch Folgekosten verursacht hat. Ich benötigte ja schließlich noch eine Dockingstation, ein Kfz-Ladekabel sowie diverse Bumper, Hüllen und Taschen. Das erste Leder-Klapp-Etui ist zwar schön und dünn, stört aber beim Fotografieren. Der Blitz wird auf das Objektiv gelenkt und legt einen hellen Schleier über die Fotos. Das kann ich also nur dann nehmen, wenn ich eh nicht vorhabe, innerhalb von Räumen zu fotografieren. Zum arbeitstäglichen Dauergebrauch hab ich mich letztendlich für eine weiche durchsichtige Silikonhalbschale - die das Handy nur unwesentlich dicker macht - und eine weiße Ledertasche zum Reinstecken entschieden. Zum Ausgehen oder auch nur so als "Alltagsgeldbörse" hab ich mir direkt im Apple-Shop noch ein spezielles Etui von "Michael Kors" aus rotem Leder gekauft, wo Geld, Kreditkarten und das Handy auch mit Backschale gemeinsam reinpassen. So schleppt man nicht mehrere Teile mit sich herum. Ich finde es edel und toll. Und als Gag noch das rosa Häschen-Etui. Braucht man das alles? Natürlich nicht, aber die Wirtschaft will auch leben. Und die 60 Euronen, die ich für das alte Samsung Wave bekommen habe, müssen ja auch wieder unter die Leute. Ach ja, ein weißer Retro Gag-Horn-Lautsprecher-Ständer ist auch noch aus England unterwegs.
IPHONE 5 Zubehoer
Für das Schlafzimmer hat Jürgen auch ein neues ISDN-Telefon (Gigaset SX810A) gekauft. Das alte hat dauernd seine Basisstation "verloren" und das war ziemlich nervig. Bloß gut, dass diese Telefone halbwegs billig sind, aber die sehen seit Jahren unverändert und unfortschrittlich aus. ISDN ist anscheinend out.
ISDNSo, mehr Neuigkeiten gibt es nicht. Ich muss jetzt mal die letzten Zeitschriften durchblättern, bevor die nächsten kommen, damit ich die alten anschließend meiner Mutter zum Lesen geben kann. Es sind derzeit aber auch wieder viele, die ich im Abo habe. Bloß gut, dass die - dank der Werbeprämien - kaum was kosten: GQ, CT, Joy, Living_at_Home, Selber_machen, FürSie, Echo_der_Frau, Freundin, InTouch, AMS, Lecker, Kochen&Genießen, TVMovie, Coverer - wahrscheinlich hab ich noch etliche bei meiner Aufzählung unterschlagen. Man darf nur nicht vergessen, rechtzeitig zu kündigen, wenn man kein Dauerabo an der Backe haben möchte.
So, für heute war's das wieder. Bis denne,
Kerstin Sell
Neue Bilder aus der Hundeschule vom Monat März.
09.06.2013
Ich schreib mal wieder was rein, damit es hier nicht so leblos aussieht. Ich weiß auch nicht, warum ich keine Zeit mehr habe. Und keine Lust. Auf Arbeit ist z. Z. nur Stress, sodass ich viel abends recherchiere und googele. Dann will auch der Garten und der Haushalt gemacht sein.... Dann kosten die Einkäufe im Internet Zeit, weil man viele Stunden sinnlos mit Rumsuchen verbringt. Grad heute hab ich wieder ewig nach Gartenstuhlauflagen gefahndet und zum Schluss doch die genommen, die ich mir als erstes in die Beobachtungsliste gesetzt hatte.
Mein Zahnimplantat ist nun inzwischen eingebaut und muss nun einwachsen. Eine Woche war ich krank geschrieben. Eine Schmerztablette musste ich doch nehmen, weil es ganz schön weh tat, als die Betäubung nachließ. Später ging es dann aber. Blöderweise bekam ich an zwei anderen Zähnen vorn eine Zahnfleischentzündung, die nicht weggehen wollte und wegen der ich dauernd zum Zahnarzt gerannt bin. Jetzt geht es halbwegs. Ich war zur Professionellen Zahnreinigung (nur Lob - ganz sauber, kein Zahnstein), nehme dauernd Zahnseide und Zwischenraumbürsten, spüle mit Salbei, Clorhexamed, Meridol und allem, was der Markt hergibt. Z. Z. ist Ruhe, aber ich hatte das im Januar schonmal. Es fängt damit an, dass sowohl Heißes als auch Kaltes an dem Zahn Schmerzen verursacht. Na, mal abwarten. Am 4.11. wird das Implantat wieder freigelegt und die Krone kommt anschließend dort drauf. Ich hoffe ja, dass alles gut geht. Ich weiß aber nicht, ob ich mir das nochmal antue.
3 "alte" Holz-Fenster hab ich inzwischen auch wieder auswechseln lassen. Nun hab ich im Wohnzimmer zwei neue Kunststoffenster mit Rollläden und im Bad ein neues kleines Fenster ohne Rollladen. Da ist blickdichtes Musterglas drin, sodass ich da auf einen Mini-Rollladen verzichtet hab.
Sechs Wochen muss ich noch arbeiten, bis der Sommerurlaub ansteht. Wir machen ja meist "Garten-Urlaub", aber ein paar Tage fahren wir im Juli doch ins "Steigenberger" nach Hamburg. In Hamburg war ich noch nie und außerdem ist dort grad die Internationale Gartenschau, die wir auch angucken wollen. Ich drück mir mal selber die Daumen, dass es nicht - wie meistens - regnet.
Jürgens Eltern haben sich diesjahr zwei Wochen Kur-Urlaub in Kolberg (Polen) gegönnt. Jürgens Mutter wird im Sommer ja erst 74, aber sein Vater ist dann ja schon 82, da werden sie wohl nicht mehr so viele Jahre verreisen können. So richtig fit ist er auch nicht mehr.
Gewonnen hab ich in letzter Zeit nichts. Frechheit - bei den Gewinnspielen bleibt nämlich auch die ganze verlorene Zeit. Nur 5 mal Mövenpick-Eis darf ich mir als Tester umsonst kaufen und dazu gab es passende hübsche lange gedrehte Mövenpick-Eislöffel. Die letzten drei Kisten muss ich diese Woche noch holen, denn bislang war mein Gefrierfach zu vollgestopft.
Zum Kaffee gab es heute Hefe-Kuchen mit Rhabarber und Himbeeren mit Pudding-Eier-Guss. Lecker - es war selbstgeerteter Rhabarber, aber weil ich noch nicht so viel habe, musste ich den Belag mit gefrorenen Himbeeren strecken.
So, für heute war's das wieder. Bis denne, Kerstin Sell
Neue Bilder vom SPASS-AGILITY-Hundekurs vom ganzen Jahr 2013. Der Kurs ist immer Sonntags von 10-11 Uhr in Elsterwerda.
Bilder vom Osterbesuch der Kinder :-) Ist ja auch schon länger her :-)
20.06.2013
Als Nachtrag gibt es heute nur ein paar Gartenbilder. Hier klicken für die extra-Seite mit Fotos und Kurzinformationen.
Mehr Text gibt es hier heute nicht. Ich bin total von Mücken zerstochen und habe dicke beulige juckende Quaddeln überall. Das stinkt mich an. Fenistil und die anderen Mittelchen helfen alle nicht.
So, für heute war's das wieder. Bis denne, Kerstin Sell
P.S. Gleich wird es gewittern.
P.S.S. Mein Pavillon wurde bei dem Gewitter völlig zerstört. Das Dach wollte sich samt Metallgestänge davonbewegen. Ich kam frisch mit nassen Haaren aus der Badewanne, hab gesehen, dass es sich löste, hab mich noch ewig bei dem Orkan drangehängt und wollte es retten bis Jürgen von der "Hunderunde" zurück kam, aber nach und nach sind die Verstrebungen gebrochen, ich konnte es nicht mehr halten, dann fing noch der Hagel an und ich hab es aufgegeben, bevor mir noch was passiert. Das war nun schon der zweite Pavillon. Jetzt suchen wir nach einer stabileren Konstruktion. Eine richtige Terrassenüberdachung aus Alu mit Stegplatten oder so. Jedenfalls etwas, was nicht beim ersten Wind wegfliegt.
E-MailMail mirSchreibt mir ruhig, wenn ihr Mitleser seid. (einfach Pfeil klicken > Mail-Link ist hinterlegt > eventuelle Zugriffsmeldungen auf das Mailprogramm zulassen).
Kommentare per Mail möglich und erwünscht (Veröffentlichung vorbehalten)